varithek® Module Teilebenennung

5. TEILEBENENNUNG

Benennung der Teile

1 Korpus aus Chromnickelstahl mit integriertem Steuergehäuse, ausgestattet mit 4 Stellfüssen

1.2 Auflagerand für höhenverstellbaren Einsatz im varithek® Systemträger oder in Gastronormport

1.3 Ceran® -Glasfläche (mit Kennzeichnung)

1.4 Bratfläche mit Ablauf

1.5 Keramik-Cuvette

1.6 Ablaufstopfen

1.7 Fettauffangschale

1.8 Fettfilter

1.9 Reinigungsgitter

1.10 Entlüftungsgitter

2 Typenschild

Bedien- und Anzeigeelemente

3 Griff zum Tragen

4 Elektrischer Anschlussstecker mit Netzanschlusskabel (Unterseite)

5 Drucktasten Ein / Aus Schalter

5.1 Hauptschalter EIN/AUS mit Kontrollleuchte

6 Heizstrom-Kontrollleuchte

7 Temperaturwarnleuchte (Restwärmeanzeige)

8 Netz-Kontrollleuchte

9 Leistungsregler, stufenlos

10 Kontrollleuchte – äußere Kochzone aktiviert

11 Betriebssignalleuchte

Die Funktionalität widerspiegelt die erwartungsgemäße Bedienerlogik:

  • Mit dem Hauptschalter wird das Gerät ein-/ausgeschaltet. Die leuchtende (grüne) Kontrollleuchte signalisiert den eingeschalteten Zustand.
  • Durch Drehen des Leistungsreglers außerhalb der O-Stellung wird Energie bereitgestellt / abgegeben. Stellen Sie den Leistungsregler auf die gewünschte Temperatur ein.
  • Während der Aufheizphase, also Zeit bis zum Erreichen der eingestellten Temperatur, leuchtet die (gelbe) Heizstrom-Kontrollleuchte. Nach dem Erreichen der Temperatur erlischt die Anzeige.
  • Geräte mit mehreren Heizkreisen sind entsprechend gekennzeichnet; siehe Markierung auf der Heizfläche.
  • Es gibt auch Heizbereiche für zwei Topfgrößen. Zur Aktivierung des größeren Heizbereiches ist der Leistungsregler nach rechts zu „überdrehen“. Durch Zurückdrehen auf Null wird auf den kleineren Heizbereich gewechselt.
Pastakocher 4.0 l Fritteuse 4.0

Benennung

Bedienungseinheit

Weitere Informationen über das Produkt finden Sie unter 12. Service Downloads.