varithek® Module Reinigung

6. REINIGUNG

Gerät reinigen
  • Reinigen Sie vor der ersten Inbetriebnahme das Gerät gründlich.
    Mit einem feuchten Lappen reinigen und mit einem sauberen Tuch trocken abreiben. Das Zubehör spülen.
  • Entfernen Sie fest anhaftende Verschmutzungen auf der Ceran®-Glasfläche möglichst sofort mit dem Glasschaber.
  • Entfernen Sie leichte, nicht fest gebrannte Verschmutzungen mit einem feuchten Tuch oder einem Geschirrreinigerschwamm ohne Reinigungsmittel.

Reinigung und Pflege

Achtung:
Durch unsachgemäße Reinigung kann die Oberfläche beschädigt oder das Gerät sogar unbrauchbar werden.

Ceran® –  Glasfläche Reinigen

Zum Reinigen von Ceran®-Glasflächen gelten prinzipiell die gleichen Gesichtspunkte wie für Glasflächen:

  • Verwenden Sie keine scheuernden oder aggressiven Reinigungsmittel.
  • Verwenden Sie kein Spülmittel, ansonsten können bläuliche Verfleckungen auftreten. Schaben Sie die Reste mit einem Glasschaber ab, solange die Kochfläche noch warm ist.
  • Entfernen Sie fest anhaftende Verschmutzungen möglichst sofort mit dem Reinigungsschaber für Ceran® – Glasflächen.
  • Entfernen Sie leichte, nicht fest gebrannte Verschmutzungen mit einem feuchten Tuch oder einem Geschirreinigerschwamm ohne Reinigungsmittel.
  • Die abgekühlte Heizfläche kann mit handelsüblichem Glasreiniger gereinigt werden.
  • Schaben Sie die Reste mit einem Glasschaber ab, solange die Heizfläche noch warm ist.

Keramik Cuvette Reinigen

Zum Reinigen der Cuvette gelten prinzipiell die gleichen Gesichtspunkte wie für Glasflächen:

  • Zerkratzen Sie nicht mit scharfkantigem Gegenstand die Oberfläche. Verwenden Sie keinen Schwamm mit kratzender Oberfläche oder Stahlwolle oder Stahlbürste.
  • Verwenden Sie kein scheuerndes oder aggressives Reinigungsmittel, wie zum Beispiel Backofenspray.
  • Mischen Sie keine handelsüblichen Reinigungsmittel; stellen Sie kein eigenes Reinigungsmittel her.
  • Vermeiden Sie bei Edelstahl die längere Einwirkung von stark kochsalzhaltiger Flüssigkeit, da diese zur Verfärbung der Oberfläche oder zum Durchrosten führen kann.
  • Vermeiden Sie bei Edelstahl den direkten längeren Kontakt mit rostenden Eisenteilen wie Küchenschwamm aus Stahl.

Edelstahl-Teile

  • Reinigen Sie das Gerät mit einer heißen, milden Spülmittellösung.
  • Anschließend sollten Sie die Oberflächen mit einem weichen Tuch trockenreiben.

TIPP: Zur Pflege von Edelstahl empfehlen wir Rieber-Pflegemittel für Edelstahl. Reinigt besonders gründlich und sanft und schafft strahlenden Glanz, pflegt und konserviert in einem.

Kunststoff-Teile

  • Durch unsachgemäße Reinigung kann die Oberfläche beschädigt werden.
  • Reinigen Sie das Gerät mit einer heißen, milden Spülmittellösung.
  • Anschließend sollten Sie die Oberflächen mit einem weichen Tuch trockenreiben.

Fettfilter/Fettauffangschale

  • Diese Teile sind zur Reinigung in der Spülmaschine geeignet.
  • Fettfilter, Fettauffangschale reinigen.
  • Fettfilter korrekt montieren. Kein Fremdfabrikat verwenden.
  • Das Reinigungsintervall richtet sich nach der Intensität der Benutzung und dem Grad der Fettbelastung. Wir empfehlen eine zumindest wöchentliche Reinigung.
  • Unsachgemäß verschmutzter Fettfilter kann das Gerät beschädigen. Trifft ebenso bei fehlendem Filter sowie Fremdfabrikat zu. Überhitzung des Generators möglich. Wasserrückstände im Fettfilter können in die Elektronik angesaugt werden und diese beschädigen.
  • Fettfilter nach der Reinigung gründlich trocknen.

Lüftungsgitter

  • Der Lüftungsbereich befindet sich an der Unterseite des Produktes.
  • Brandgefahr. Fusseln im Lüftungsbereich können einen Wärmestau bewirken und hierdurch einen Brand verursachen.
  • Reinigen Sie das Lüftungsgitter mindestens 1x monatlich mit einem Lappen oder Pinsel oder Staubsauger.
Pastakocher 4.0 l Fritteuse 4.0

Gerät im Heizbereich reinigen

  • Heißes Gerät abkühlen lassen.
  • Lassen Sie das Öl vorsichtig in ein hitzebeständiges Gefäß (Füllvolumen ≥ 14 Liter) mit Griffen ablaufen.
  • Sicherheitsablaufhahn öffnen: Hierzu nach unten drücken und entgegen dem Uhrzeigersinn drehen. Der Sicherheitsablaufhahn ist absichtlich schwergängig zu bedienen. Dadurch wird ein versehentliches Entleeren des Beckens verhindert. 
  • Das Wasser oder Öl läuft  in das Gefäß.
  • Gerät mit einem Tuch oder Schwamm und heißen, milden Spülmittellösung reinigen.
  • Anschließend die Oberflächen mit einem weichen Tuch trockenreiben.
  • Sicherheitsablaufhahn schließen: Hierzu nach unten drücken und im Uhrzeigersinn drehen.
  • Verbrauchtes Wasser oder Öl fachgerecht entsorgen.
Bedienfeld der Steuerung reinigen
  • Reinigen Sie das Bedienfeld mit einem feuchten, nicht nassen Tuch. Anschließend mit einem weichen Tuch trockenreiben.

Körbe reinigen

Körbe in Spülmaschine reinigen lassen.

oder

Körbe mit heißer Spülmittellauge reinigen.
Eingebrannte Rückstände einweichen und mit einer Bürste reinigen.

Lüftungsschlitze zumindest alle 4 Wochen reinigen

Gerät bedarfsweise entkalken

Sichere Anzeichen für Verkalkung sind sichtbare Kalkablagerungen und starke Dampfentwicklung.

  • Entkalken Sie das Gerät nach dem Reinigen.
  • Verwenden Sie einen Essigreiniger, um die Kalkrückstände zu lösen. Folgen Sie den Anweisungen des Herstellers.

Gerät bedarfsweise desinfizieren

Stimmen Sie sich hierzu mit Ihrem Hygiene-Beauftragten ab.

Gerät trocken in Bereitschaft halten

  • Trocknen Sie das Becken und lassen Sie die Restfeuchtigkeit abtrocknen.
  • Das Gerät bei Zimmertemperatur lagern.

Weitere Informationen über das Produkt finden Sie unter 12. Service Downloads.